Titelbild und Closeup von CHRONECT Quantos

CHRONECT Quantos

Vollautomatische Pulverdosierung in der Probenvorbereitung

Pulverdosierung in der automatischen Probenvorbereitung

Das Dosieren von Pulver ist oftmals ein wichtiger Arbeitsschritt in der Probenvorbereitung. Er muss exakt ausgeführt werden, um Fehler zu vermeiden. Viele Laboratorien arbeiten zudem an dieser Stelle mit gesundheitsgefährdenden Substanzen. Mit der Erweiterung der automatischen Probenvorbereitung durch die Pulverdosierung wird die Fehleranfälligkeit verringert und die Arbeitssicherheit verbessert.

Arbeitsweise

Der Sechsachsroboter CHRONECT Bionic platziert einen von bis zu 32 Pulverdosierköpfen in dem Dosier- und Wägesystem Quantos von Mettler-Toledo. Anschließend wird das Vial, in dem das Pulver benötigt wird, ebenfalls in die Waage gestellt. Automatisch wird dann die benötigte Menge an Pulver exakt eingewogen. Anschließend werden Vial und Dosierkopf wieder zurückgesetzt.

Das System kann als eigene Plattform genutzt werden, auf der Probentabletts für die Befüllung bereitgestellt werden. Dank der Softwareplattform CHRONOS kann es aber auch die weitere Probenvorbereitung sinnvoll ergänzen, indem die befüllten Vials an Systeme wie CHRONECT Robotic übergeben werden. Hier kann anschließend zusätzlich die Analyse automatisch miteinbezogen werden. Ein DeCapper-Modul ermöglicht das Öffnen und Schließen von Probengefäßen mit Schraubverschlüssen, um auch diese für die automatisierte Pulverdosierung verwenden zu können.

Vorteile der vollautomatischen Pulverdosierung

  • Einbindung exakter Dosier- und Wägetechnologie in die automatische Probenvorbereitung
  • Perfekte Ergänzung zu anderen Probenvorbereitungsrobotern
  • Automatisierte Bearbeitung von gefährlichen Substanzen
  • Exakte Ausführung
  • Vermeidung von Fehlerquellen der manuellen Probenvorbereitung
  • Automatisierung zeitraubender Probenvorbereitungsschritte
  • Automatisierung unangenehmer Arbeitsschritte
  • Zukunftsweisende Automatisierung für das digitale Labor

CHRONECT Quantos ist ein ZIM-gefördertes Projekt (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) und ist in einer Kooperation von Axel Semrau mit Mettler-Toledo und Jüke Systemtechnik entstanden. Auf der analytica 2018 wurde CHRONECT Quantos mit dem Application Award der LABORPRAXIS in der Kategorie Labortechnik ausgezeichnet.

Ein Graustufenbild von Janine Van den Haute

Sie haben Fragen zum Produkt? Gerne helfe ich Ihnen weiter oder verbinde Sie mit dem richtigen Ansprechpartner.

Betriebswirt (VWA) Janine Van den Haute
Chromatographie & Automatisierung, Leitung Auftragsbearbeitung