Titelbild Sniffingport Phaser

Sniffingport Phaser

Schnüffeldetektor, der mit jedem GC gekoppelt werden kann

Bei der Analyse von Proben, bei denen der Geruch eine Rolle spielt, ist die olfaktometrische Detektion eine wertvolle Ergänzung zu der gaschromatographischen Analyse. Dabei wird das Eluat der GC-Säule in den Glaskonus des Sniffingports geleitet, in dem durch Riechen des Gasstroms ein Geruchseindruck des GC-Peaks ermittelt werden kann. Dadurch kann der Analytiker Geschmacks- und Geruchskomponenten effizient wahrnehmen und bestimmen.

Technische Ausstattung

Um dem Anwender ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen, ist der Glaskonus beim Phaser an einem stabilen Schwanenhals befestigt, sodass er in jede beliebige Position gebracht werden kann.

Die Transferline vom GC zum Sniffingport kann bis zu 300 °C beheizt werden, damit keine Komponenten auf dem Weg zum Konus verloren gehen. 

Um die Länge der Verbindungskapillaren richtig berechnen zu können, ist im Lieferumfang des Phasers die Splitmanager-Software enthalten, die nach Eingabe von Druck und Innendurchmesser die richtigen Längen ermittelt.

Die optional erhältliche Olfaktometrie-Software ermöglicht es, die Geruchseindrücke über eine Spracherkennung direkt in ein Chromatogramm eintragen zu können. Dazu wird das analoge Detektorsignal (nicht mit MS möglich) von einem A/D-Wandler aufgezeichnet; der Anwender spricht in das mitgelieferte Headset, um den Geruch des Peaks zu beschreiben. Durch die Spracherkennung wird das gesprochene Wort in Text umgewandelt, der zur Bezeichnung des Peaks verwendet werden kann. Das Chromatogramm kann dann ausgedruckt werden und dokumentiert so die Geruchseindrücke.

Vorteile

  • Der Phaser ist mit jedem GC oder GCMS koppelbar.
  • Das No-Cold-Spot-Design bietet die Möglichkeit, hochsiedende Verbindungen zu riechen
  • Temperatur der Transferleitung bis zu 300 ˚C
  • Schutz der Nase des Bedieners durch Zugabe von befeuchteter Luft in die Schnüffelöffnung
  • Sitzen oder Stehen beim Schnüffeln
Ein Graustufenbild von Janine Van den Haute

Sie haben Fragen zum Produkt? Gerne helfe ich Ihnen weiter oder verbinde Sie mit dem richtigen Ansprechpartner.

Betriebswirt (VWA) Janine Van den Haute
Chromatographie & Automatisierung, Leitung Auftragsbearbeitung