Pipetten-Tool

Verschleppungsfreies Transferieren von Flüssigkeiten mit Pipettenspitzen

Das Übertragen von Flüssigkeiten mit Pipetten ist ein gängiges Verfahren bei vielen Arten der Probenvorbereitung. Verschleppungen werden verhindert und funktionalisierte Spitzen steigern die Effizienz. Das Pipetten-Tool ermöglicht das Transferieren von Flüssigkeiten mit Pipettenspitzen im automatisierten Workflow.

Arbeiten mit Pipettenspitzen

Das Tool nimmt mit einer Pipettenspitze Flüssigkeiten auf und gibt sie wieder ab. Anschließend wird die benutzte Spitze über einem Abfallbehälter abgeworfen und eine neue Spitze aufgenommen. Verschleppungen werden dadurch verhindert. Dies geschieht absolut reproduzierbar. Das Pipetten-Tool ermöglicht sowohl Einzel- als auch Mehrfachdosierungen. Die Geschwindigkeit, mit der die Probe aufgezogen wird, kann genau reguliert werden. Insbesondere im Umgang mit biologischen oder viskosen Proben ist dies ein wertvolles Feature. Ein spezieller Adapter ermöglicht die direkte Einspritzung in LC-Ventile.

Unverzichtbar für biowissenschaftliche, klinische und chemische Anwendungen

Das automatisierte Pipettieren ist beispielsweise bei Micro-SPE, Handhabung von Blut und Serum, Serienverdünnungen oder Proteinverdau in einer Pipettenspitze sinnvoll. Dafür stehen Spitzen für 0–200 µL oder 0–1.000 µL zur Verfügung. Mit Hilfe des DeCapper-Moduls können Vials mit Schraubverschluss genutzt werden.

Download zum Pipetten-Tool

Produktblatt Pipetten-Tool

Ein Graustufenbild von Janine Van den Haute

Sie haben Fragen zum Produkt? Gerne helfe ich Ihnen weiter oder verbinde Sie mit dem richtigen Ansprechpartner.

Betriebswirt (VWA) Janine Schwafertz
Chromatographie & Automatisierung, Leitung Auftragsbearbeitung
+49 2339 1209-57